Neue Sicherheitsfunktionen für die Hausautomation

Ab sofort lassen sich drei Rauch-, Öffnungs- und Bewegungsmelder in das Hausautomationssystem TaHoma des Herstellers Somfy einbinden. Die dafür erforderliche Schnittstelle bildet das neue Sensor Modul RTD.
Das Thema Hausautomation wird für den Nutzer vor allem dann interessant, wenn er eine Vielzahl an unterschiedlichen Anwendungen bedienen kann. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei das Thema Sicherheit, ganz aktuell der Bereich Brandschutz. Denn immer mehr Bundesländer machen Rauchwarnmelder zur Pflicht. Zurzeit sind es elf. In Bayern besteht sie seit Anfang 2013, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen planen die Verabschiedung ähnlicher Bestimmungen im Laufe dieses Jahres.

Nun sind auch Rauchwarnmelder in das TaHoma-System von Somfy integrierbar. Das ermöglicht ein neues Sensor-Modul, das per USB-Kabel an die TaHoma-Box angeschlossen wird. So erkennt das System die neuen Bestandteile und fügt sie der Anlage automatisch hinzu. Durch die Integration der Rauchwarnmelder in die komplette Hausautomation ist ein Zusammenspiel mit anderen Funktionen möglich. Zum Beispiel können die Rollläden nach oben fahren und das Haustürschloss entriegelt werden, damit die Bewohner bei Rauchentwicklung ohne Zeitverlust das Haus verlassen können.

Neben Rauchalarm können auch Öffnungs- und Bewegungsmelder in das TaHoma-System eingebunden werden. Auch diese Sensoren lassen sich mit weiteren Haustechnikprodukten kombinieren, zum Beispiel für Sicherheitsfunktionen. Erfassen etwa die Bewegungs- oder Öffnungsmelder ein Signal, fahren die Rollläden nach unten. Auch die Außen- und Innenbeleuchtung kann in das "Abschreck-Szenario" aufgenommen werden. Sie schaltet sich dann automatisch ein.

Somfy GmbH
www.somfy.co

Brandschutzforschung der Bundesländer - Forschungsberichte

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) stellt über die Website der Forschungsstelle für Brandschutztechnik einen neuen Forschungsbericht zum kostenlosen Download bereit. Es handelt sich um den 2. Teil des Forschungsberichtes "Feuerwehreinsatztaktische Problemstellungen bei der Brandbekämpfung in Gebäuden moderner Bauweise" von Dipl.-Ing. Jürgen Kunkelmann. Teil 1 kann ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden.

Inhalte des Forschungsberichts  "Feuerwehreinsatztaktische Problemstellungen bei der Brandbekämpfung in Gebäuden moderner Bauweise - Teil 2" (Nr. 164) sind u.a.:

  • Verhalten von Verglasungen bei thermischer Beanspruchung
  • Verhalten von Verglasungen beim Feuerwehreinsatz
  • Mechanische Zerstörung von Verglasungen
  • Zerstörung von Verglasungen durch Explosivmittel

Download des Berichts: (http://www.ffb.kit.edu/download/IMK_Ber._Nr._164_Kunkelmann_Moderne_Bauweise_Teil_2.pdf)

Übersicht aller Downloads:
http://www.ffb.uni-karlsruhe.de/392.php

www.ffb.uni-karlsruhe.de (Forschungsstelle für Brandschutztechnik)

www.kit.edu (Karlsruher Institut für Technologie)

 

Rauchmelderpflicht in Baden-Württemberg und Berlin

Auch in Baden-Württemberg und Berlin wurde die Rauchmelderpflicht eingeführt. Siehe auch Hinweise zur Umsetzung der Vorschriften....

mehr

Aktuelle Informationen des DIBt: Zulassungen von Kabel- und Rohrabschottungen

Auf Grund des technischen Fortschritts und der sich damit ergebenden Randbedingungen bei der Verwendung von Zulassungsgegenständen, beabsichtigt das DIBt die Zulassungstexte für Kabel- und Rohrabschottungen anzupasen

mehr

Neue Normen für baulichen Brandschutz veröffentlicht.

In den letzten Monaten wurden diese Normen und Normentwürfe für den baulichen Brandschutz veröffentlicht ...

mehr

Einbau von Feuerschutztüren/-toren in Porenbeton

Wärmedämmende Wände aus Porenbeton besitzen im Vergleich zu anderen Baustoffen eine hohe Feuerwiderstandsdauer. Bereits 100 mm dicke, nichttragende raumabschließende Wände der Feuerwiderstandsklasse F90-A können mit Brandschutztüren oder -toren versehen werden ...

mehr

Brandschutzschaum für Kombi- und Kabelabschottungen

Der neue „ZZ-Brandschutzschaum 2K NE“ von ZAPP-ZIMMERMANN zeichnet sich laut Hersteller nicht nur durch eine besonders unkomplizierte Verarbeitung aus, sondern überzeugt auch durch hervorragende brandschutztechnische Eigenschaften ...

mehr