Kompetenzen

Brandschutz im Bestand - Leidenschaft

Wir möchten, dass Ihr Projekt kein Fass ohne Boden wird. Ziel unserer Beratungstätigkeit ist daher die Optimierung des technischen und wirtschaftlichen Aufwandes. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Werthaltigkeit, Wertsteigerung und Nutzungsmöglichkeit Ihres Objektes unter den Belangen des Brandschutzes.

Wir prüfen erforderliche Maßnahmen der Instandhaltung bzw. Instandsetzung und des Bestandschuztes für Sie. Selbstverständlich auch baubegleitend im Abgleich zu den bauordnungsrechtlichen Vorschriften oder auf Grund von Ingenieurmethoden bei z. B.:

  • Modernisierung: Verbesserung der Substanz baulicher und technischer Anlagen eines Gebäudes entsprechend der fortschreitenden Entwicklung technischer Standards und veränderter Nutzungserwartung.
  • Instandhaltung: Erhaltung des Gebäudes durch laufende Reparaturen der sich durch Gebrauch oder alterungsbedingt verschlechternden oder abnutzenden Substanz.
  • Instandsetzung: Wiederherstellung des ursprünglich vorhandenen Gebäudezustands nach einer Schädigung der Gebäudesubstanz infolge von Abnutzung oder Reparaturrückstau.
  • Nutzungänderung oder Erweiterung des Objektes und Berücksichtigung des Bestandsschutzes.

Vom Bestandsschutz werden hierbei auch Unterhaltungs-, Instandsetzungs- oder Modernisierungsmaßnahmen, nicht aber die qualitativ und quantitativ wesentlichen Änderungen, wie z.B. eine Nutzungsänderung oder eine Neuerrichtung (OVG Münster MV 3 M 103/96) erfasst, diese sind gesondert zu betrachten.

 

Nachträgliche Anforderungen an die bauliche Anlage dürfen nur gestellt werden, wenn diese zur Abwehr von Gefahren für Leben oder Gesundheit oder unzumutbarer Belästigungen von der Allgemeinheit oder der Nachbarschaft erforderlich sind.

Rufen Sie uns kostenfrei an: 0800 80 80 107